Posted on Leave a comment

Ribelmais

Ribelmais wird aus Mais gemacht, der im Rheintal gepflanzt und geerntet wird. Der Mais war in Europa unbekannt bis die Expeditionsschiffe von Christopher Kolumbus den Mais aus Südamerika mitbrachten. Von Spanien verbreitete sich der Mais bis ins Rheintal. Zeitweise war Mais das Hauptnahrungsmittel. In der zweiten Hälfte des 20ten Jahrhunderts ging der Anbau stetig zurück. Gegen die Jahrtausendwende startete eine Renaissance des Ribelmais unter Mithilfe der Firma LÜTOLF, 9430 St.Margrethen. Ribelmais gibt es als klassischen Ribelmais, als Chips und als Frühstücksflocken.

Der Rheintaler Ribelmais ist seit 2000 als ‹Ribelmais AOP› in der Schweiz und in der EU geschützt. Mehr zu ‹Ribelmais AOP› unter

ribelmais.ch

Leave a Reply